Von 1912 …

sechste_1930

 

… bis Heute …

 

…Einfach einzigartig!

Die Korporalschaften sind zur Unterrichtung der Mitglieder und zur Pflege des Vereinslebens im Jahre 1912 gebildet worden.

Damals wurde das Olper Stadtgebiet in Bereiche für acht Korporalschaften unterteilt. Im Jahre 1971 wurde infolge des Neubaugebietes Hatzenberg eine weitere Korporalschaft aus der Taufe gehoben: Die 9. Korporalschaft. Die Schützenbrüder der Korporalschaften tragen im Umzug ein mit Blumenschmuck verziertes Holzgewehr. Dabei sind die einzelnen Korporalschaften an den unterschiedlichen Blumentypen zu erkennen. Der Gewehrschmuck der 6. Korporalschaft sind die Wicken. So weist auch jede Korporalschaft ihr eigenes Korporalschafts- oder Wachlokal aus. Hier treffen sich die Mitglieder der einzelnen Gruppierungen zu den Korporalschaftsversammlungen und zum “Antreten”, d. h. zum Sammeln für den gemeinsamen Marsch zum Marktplatz.

(Quelle: schuetzenverein-olpe.de)